Category Archive: Allgemein

  1. Umtauschpflicht für Führerscheine

    Wer vor dem 19.Januar 2013 einen Führerschein erworben hat, muss ihn nach der entsprechenden EU-Richtlinie umtauschen.

    Um einen Massenansturm bei den Behörden zu vermeiden gelten folgende Staffelungen.

    Wichtig ist zum einen das Geburtsjahr:

    Wer vor 1953 geboren wurde, muss bis zum 19.1.2033 umtauschen.

    Die Geburtsjahrgänge 1953-1958: bis 19.1.2022

    Die Geburtsjahrgänge 1959-1964: bis 19.1.2023

    Die Geburtsjahrgänge 1965-1970: bis 19.1.2024

    Die Geburtsjahrgänge ab 1971: bis 19.1.2025

     

    Für Führerscheine ab dem 1.1.1999 ist das Ausstellungsjahr entscheidend.

    Austellungsjahre 1991-2001 : 19.1.2026

    Austellungsjahre 2002-2004 : 19.1.2027

    Austellungsjahre 2005-2007 : 19.1.2028

    Austellungsjahre 2008 :  19.1.2029

    Austellungsjahre 2009 :  19.1.2030

    Austellungsjahre 2010 :  19.1.2031

    Austellungsjahre 2011 :  19.1.2032

    Austellungsjahre 2012-18.1.2013 :  19.1.2033

    Welche Unterlagen sind notwendig?

    Personalausweis oder Reisepass sowie ein biometrisches Passfoto. Die Kosten belaufen sich auf 25 Euro. Der Führerschein ist dann 15 Jahre gültig.

     

     

  2. Falsche Anhängersicherung – Hohes Bußgeld

    Deutschland:

    Anhänger mit Auflaufbremse über 750kg benötigen ein Sicherungsseil. Dies kann als Schlaufe über den Kugelhals der Anhängerkupplung gelegt werden.

     

    Schweiz:

    Alle Anhänger benötigen Seil oder Kette. Die Befestigung des Seils ist an zusätzlich angebrachten Ösen oder speziellen Befestigungsöffnungen vorzunehmen. Bei falsch angebrachter Zusatzsicherung ist ein Bußgeld von bis zu 600 Schweizer Franken fällig.

     

    Niederlande:

    Wie in der Schweiz. Bußgeld 230 Euro.

     

    Österreich:

    Alle Anhänger benötigen eine Sicherungsverbindung mit dem Zugfahrzeug. Wie das Sicherungsseil oder die Sicherungskette an der Kupplung angebracht erden muss, ist nicht vorgeschrieben. Besteht keine Sicherungsverbindung mit dem Zugfahrzeug, wird ein Bußgeld von bis zu 100 Euro fällig.

     

    Frankreich:

    Anhänger über 750kg müssen über eine Bremsvorrichtung verfügen, die beim Bruch der Anhängerkupplung einen automatischen Stillstand des Anhängers ermöglicht.

     

    Italien:

    Es gelten vergleichbare Bedingungen wie in Deutschland.

  3. über uns

    Die Fahrschule Hans Vesper wurde 1983 in Ludwigshafen am Rhein gegründet. Nach dem Umzug der Familie Vesper 1993 nach Hagenbach, wurde im März 1995 die Fahrschule  in Hagenbach eröffnet und hat seit dem viele zufriedene Führerscheinbesitzer hervorgebracht.

    Hans Vesper, seit 40 Jahren Fahrlehrer und für die theoretische und praktische Ausbildung zuständig. Dabei ist ihm wichtig, dass aus seinen Schülern
    verantwortungsvolle, verkehrssichere und umweltbewußte Fahrer werden. Der begeisterte Motorradfahrer fährt bei der Motorradausbildung auch gerne als „Vorbild“ mit.

    ISabine Vesper ist für die Beratung und Anmeldung sowie die Terminierung von Fahrstunden zuständig und kümmert sich um alle organisatorischen Fragen, die während der Ausbildung aufkommen. Sie bereitet die Schüler kompetent auf die theoretische Prüfung vor.

    Natürlich hört der Service nach bestandener Führerscheinprüfung nicht auf ! So steht das Team auch nach der Ausbildung gerne für alle offenen Fragen rund ums Thema „Straßenverkehr“ zur Verfügung.

    Mit dem Kurs „Fit im Straßenverkehr – Neues für alte Hasen!“ bietet die Fahrschule Vesper langjährigen Führerscheinbesitzern die Möglichkeit ihr Wissen rund ums Thema Straßenverkehrsregeln auf den neusten Stand zu bringen.

    Auch Fahrer die längere Zeit nicht mehr selbst am Steuer gesessen haben, können mit Auffrischungsstunden wieder ein sicheres Gefühl für die Handhabung Ihres Fahrzeugs und den Verkehr bekommen.

  4. Regeln für Fahranfänger im Ausland

    Italien –  wer seine Fahrerlaubnis noch keine drei Jahre hat, darf auf Italiens Schnellstraßen nur 90km/h statt 110km/h fahren.

    Auf  Autobahnen sind 100km/h statt 130km/h erlaubt.

    Frankreich – in den ersten drei Jahren dürfen Fahranfänger außerorts nur 80km/h statt 90km/h fahren, auf Schnellstraßen

    100km/h statt 110km/h und auf der Autobahn 110km/h statt 130km/h.

    Kroatien –  bis zum Alter von 25 Jahren dürfen Autofahrer außerorts nur 80km/h, auf Schnellstraßen 110km/h und auf

    Autobahnen 120km/h . Eine Promillegrenze von 0,0 gilt für alle Fahrer die jünger als 24 Jahre sind

     

  5. Theorieplan Oktober 2019

    Datum Lektion
    Montag    30.09. B spezial 13
    Mittwoch   02.10. B spezial 14
    Montag      07.10. 1
    Mittwoch    09.10. 2
    Montag       14.10. geschlossen
    Mittwoch    16.10. 3
    Montag       21.10. 4
    Mittwoch    23.10. 5
    Montag       28.10.  6
    Mittwoch    30.10. 7
  6. Machen Sie Ihr Motorrad fit für den Urlaub

    Bevor Sie in den Urlaub fahren, hier ein paar kleine Tipps für ungetrübten Fahrspaß.

    Schräglage

    Schräglage
    © Marc Xavier – Fotolia.com

    Reifen:

    Da die Reifen eine der wichtigsten Faktoren für den Urlaub mit dem Bike sind, sorgen Sie für ausreichend Profilreserven. Bedenken Sie, dass die Reifen bis zum Ende der Tour durchhalten müssen. Es hängt nicht nur von den gefahrenen Kilometern ab, sondern auch von Ihrem Fahrstil. Mancher Straßenbelag kann ein richtiger Reifenfresser sein.

    Motor/Getriebe:

    Sollte Ihre Inspektion oder der nächste Ölwechsel in den Urlaub fallen, dann bitte lieber vorher erledigen.

    Kette:

    Überprüfen Sie den Zustand der Antriebskette. Wenn sie sich mehr als 2-3mm nach hinten wegziehen lässt, dann ist die Verschleißgrenze nicht mehr weit. Verschlissene Ketten müssen öfter nachgespannt werden.

    Bremsen:

    Vor der Abreise unbedingt die Belagstärke prüfen. Fahren in den Bergen mit Gepäck und evtl. Sozius setzen den Bremsen arg zu. Deshalb lieber austauschen lassen um nichts zu riskieren.

    Elektrik:

    Vor der Reise alle Schalter auf einwandfreie Funktion prüfen. Zum Schutz vor Nässe und Schmutz etwas Kontaktspray benutzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen